488 Branchenexperten der Autowirtschaft haben sich am 23. Oktober 2018 in der Wiener Hofburg zum 11. A&W-Tag zum Weiterbilden, Netzwerken und Small-Talken versammelt.

Martin Szinovatz, Standortleiter Wien meint: „Für mich war es mehr ein Networking- und Brachen-Treffen, aber durchaus mit interessanten Inhalten wie z.B. von unserem Denzel-Vorstand Hansjörg Mayr.“

Sind Autohändler „Bergführer oder Reiseleiter?“ Diese Frage stellte Hansjörg Mayr, Vorstand und Chief Digital Officer, Wolfgang Denzel Auto AG/Wien, an den Anfang seines Vortrags. Während der Autohandel früher die Rolle des Bergführers gespielt und den Kunden so zum Ziel geführt habe, gehe es heute darum, ihn während der gesamten „customer journey“ zu begleiten. Früher habe diese „mit dem Besuch im Autohaus begonnen, heute schon viel früher online.“ Um im Geschäft zu bleiben, „muss sich das Autohaus viel mehr auf Generierung von eigenen Leads auf der Homepage konzentrieren.“ Wenn man das nicht schaffe, sei es besser, diesen Teil auszulagern. Entscheidend sei beim Online-Geschäft einerseits die Geschwindigkeit, andererseits auch die Plattform, führte Mayr aus: Gerade die junge Generation wolle digitale Angebote mobil, also zeitlich und örtlich unabhängig, nutzen. So schrieb die A&W zusammenfassend in den digitalen Medien.

Außerdem wurde schon jetzt der Termin für den 12. A&W-Tag verraten, der am 29. Oktober 2019 stattfinden wird. Wir freuen uns jetzt schon auf die Teilnahme.